Rheinisches Schwarzbrot

Zutaten:
125 g Roggen (Roggenflocken)
125 g Roggenschrot
200 g Weizenmehl (Vollkorn-)
50 g Sauerteig (Roggen-) trocken
75 g Sonnenblumenkerne
10 g Hefe, frische
2 TL Salz
2 EL Apfelkraut, oder Rübenkraut, gehäuft
350 ml Wasser
1 Schuss Zuckercouleur

Zubereitung
Alle Zutaten gut verrühren und mindestens 2 Stunden stehen lassen. Den Teig braucht man nicht kneten.
In eine kleine Backform füllen, ich nehme immer eine 18er runde Kuchenform.

Backzeit:
250°C 20 Minuten
200°C 40 Minuten
auf der untersten Schiene

Nach dem Backen mit einem nassen Handtuch abdecken und erst nach dem Abkühlen aus der Form lösen. Schmeckt am nächsten Tag besser als frisch gebacken.

Tipp:
-Die Roggenflocken kann man auch durch kernige Haferflocken ersetzten.
-Apfelkraut kann man selbst herstellen, alternativ kann man Rübenkraut oder Pflaumenmus nehmen.
-Zuckercoleur ist nur für die wirklich schöne Farbe, an Geschmack gibt das nicht viel, das Brot sieht einfach nur besser aus.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s