Ahoi Piratinnen und Piraten!

Am 24. Januar wird wieder schnabbuliert und ihr seid herzlich eingeladen! 11 Uhr gehts los in der Goldenen Rose und weil es wieder ein Mitbringbrunch ist, sind Speisen sehr sehr willkommen. Vielleicht könntet ihr, falls jemand plant etwas mitzubringen, das vielleicht bei Facebook als Kommentar oder hier im Gästebuch hinterlassen? Das erleichtert uns die Planung.

Im veganen Halle haben sich ein paar Dinge entwickelt: Beispielsweise gibt es montags ab 19 Uhr in der MoMa (Landsberger Straße 16) regelmäßig eine vegane Küfa zum feinen Rap-Jam. Das neue besetzte Haus, die HaSi (Hafenstraße 7), bietet ebenso eine Küfa. Die Termine findet ihr hier. Ein tolles Projekt ganz abgesehen von veganem Futter mit Kino, Konzerten und engagierten Projekten. Wir werfen unsere Hände in die Höhe: Yeah, HaSi!

Ein kleiner Nachtrag noch zum Solibrunch: Wir konnten sagenhafte 340€ sammeln und ließen diese Summe jeweils zur Hälfte No Lager Halle und dem Medinetz Halle zukommen. Danke Leute!

Wir sehen uns Sonntag, Freude Freude Supertime.

PS: Die Musikkapelle Frittenbude supportet am 12. Februar im Leipziger Täubchenthal unser aller Idol, Lieblingsdude und Zuckermensch Bird Berlin. Kommt alle mit!

25.10. Mitbring-Brunch mit Vegan in Halle

refwel

Das ehemalige Maritim-Hotel wird als Flüchtlingsunterkunft genutzt – Wahnwichtel und Brigadepfosten demonstrieren im Schulterschluss das Boulevard hoch und runter. Brand-anschlag auf unsere liebste Goldene Rose – wo seit einer Weile der Flüchtlings-Stammtisch stattfindet. Es brodelt in der Saale-Stadt und wir finden, es ist an der Zeit, dass wir mal wieder den Mund aufmachen. Nicht nur um Essen reinzuschieben, auch um eines ganz deutlich zu sagen:  REFUGEES WELCOME!

Wir wünschen uns eine gewaltfreie Gesellschaft, eine Gesellschaft mit offenen Armen, mit freien, gleichen Individuen. Wir positionieren uns klar gegen Krieg und Gewalt und solidarisieren uns mit denen, die ihnen ausgesetzt sind. Menschen sollen unabhängig von Glaube und Geschlecht, der Herkunft oder ihrer sexuellen Orientierung angstfrei leben können. Alle, die mit dieser Einstellung nicht d’accord gehen, sich xenophob, rassistisch, sexistisch, ableistisch, homophob äußern, hetzen oder “besorgten Bürger*innen” geistigen Brandstoff liefern, möchten wir bitten, aus unseren Reihen und von unseren Veranstaltungen zu verschwinden. Alle anderen sind überherzlich eingeladen, am Sonntag, den 25. 10., den nächsten Brunch mit uns in der Goldenen Rose zu genießen! Los geht’s 11 Uhr.

Zusammen mit Vegan in Halle und mit euch wollen wir nach der langen Sommerpause wieder gemeinsam auftischen. Eure Spenden gehen an Initiativen, die sich für Flüchtlinge engagieren. No Lager Halle engagiert sich für die Rechte Asylsuchender in Sachsen-Anhalt. Die Supermenschen waren in den letzten Monaten auch an verschiedenen Brennpunkten an der europäischen Grenze vor Ort, konnten über die Lage berichten und direkte Hilfe bieten. Deshalb bitten wir, die Initiative weiter zu unterstützen.
Falls es noch mehr Initiativen werden, sagen wir euch Bescheid. Schlagt gern auch welche vor!

Spenden könnt ihr mit eurer Brieftasche. Ihr könnt aber auch gerne was zu Essen mitbringen. Also: Entweder viel essen und viel spenden oder viel essen und viel mitbringen oder viel essen viel mitbringen und viel spenden. Noch besser. Oder nur Spenden ist auch ok.
Wenn ihr etwas mitbringt, schreibt doch bitte in die Veranstaltung auf Facebook oder hier als Kommentar, was ihr gerne mitbringen wollt. Dann können alle besser planen.

Everybody* is welcome!
*Rassist_innen kriegen nichts zu essen. Sven auch nicht.

Gemüse aller Länder vereinigt euch!

Save the Date: 17.4. Halli Galli Drecksauparty!

WIR HABEN GEBURTSTAG WIR HABEN GEBURTSTAG WIR HABEN GEBURTSTAG!

Seit vier Jahren heißt es bei den Tomatenpiraten Kraut und Rüben statt Blasenworscht und Schnitzel! Das nonkommerzielle Projekt lockt regelmäßig mit einem üppigen veganen Brunchbuffet in die Goldene Rose. Zum Geburtstag heißt es nun wieder Balast abwerfen: Es soll der Hüftspeck von den Knochen getanzt und alle finanziellen Überbleibsel aus einem Jahr Herdanziehungskraft in einem rauschenden Fest verpulvert werden. Der Eintritt ist frei und kostet euch unter Umständen den folgenden Samstag zum Auskatern. Tierliebe wird bei Veganern schließlich groß geschrieben. Bisher stehen die jungen Punker von Stachelgemüse auf dem Abendplan, es werden aber noch weitere Acts für einen wilden Ritt durch den akustischen Obstgarten folgen. Also malt eine fette rote Tomate in den Kalender: Der 17. April wird super, wir feiern unsere Halle Galli Drecksauparty. Kommt alle mit, ab ins La Bim, Hipp hipp horray!

PS: Über die weiteren Acts halten wir euch auf dem Laufenden.
PPSS: Es wird wieder den grandiosen Tomatenpiraten-Supershot geben!
PPPSSS: Es wird gigantisch!
PPPPSSSS: WHOOOPWHOOOP!

++++UPDATE++++
Zum Tanze laden DJ Shadowcat und Das eine Million Projekt.
Freuet Euch!

Alles neu macht der…äh..März

Ahoi werte Landratten,

das Boot hatte Anfang März wieder in der Rose den Anker geworfen, wo wart ihr? Hat es euch abgeschreckt, dass es ein Mitbringbrunch war? Ja, wir haben uns zu einem heftigen Schritt entschieden, wir werden uns ein bisschen zurückfahren. Nach einigen Zusammenkünften hat sich stark herauskristallisiert, dass wir uns nicht auf der veganen Kochexpertise ausruhen wollen. Wichtiger ist uns ein Miteinander, Hand in Hand, Schulter an Schulter am Herd und am Tresen, das ist um einiges cooler als die Vor-Brunch-Samstage ewig in der heimischen Küche zu zerbuttern und komplett erledigt die Ergebnisse Sonntags an den Futtertrog in der Rose zu schleppen. Wir wünschen uns keine Hilfe, wir wünschen uns, dass die veganen Brunchsonntage ein grandioses Miteinander werden. Ihr seid genauso tomatig wie wir. “Tomatenpiraten” ist kein Label, man ist kein TP, man wird kein TP, dieses Projekt ist hübscher als wir alle, weil es so viele Hübschheiten vereinen soll. Oder so.

Was bedeutet das nun? Ab jetzt werden wir nicht mehr wie gewohnt über unsere Kräfte Lebensmittel zu Sinfonien des guten Geschmacks veredeln und ein ganzes Schlachtschiff von Buffet auffahren. Wir machen jetzt Piano liebe Leute. Und da kommt ihr ins Spiel: Das könnt ihr doch auch, dieses liebensgewürzige Zusammengematsche von Essen. Bringt doch mal was mit. Oder auch nicht. Ihr seid nicht verpflichtet. Bringt ja nix, wenn fünfzig Leute zum Brunch in der Rose erscheinen und fünfzig Nudelsalate mitbringen. Aber wenn dann und wann der einen oder dem anderen ein paar Schokokekse aus der Hosentasche plumsen, ist auch schon allen geholfen. Oder wascht mal ne Runde mit ab. Oder kommt ein paar Minuten eher und baut mit auf. Das Prinzip sollte klar geworden sein: Wir ruhen uns nicht auf der Expertise aus und ihr nicht auf dem Gastsein.
Wie schauts aus? Seid ihr noch dabei?

Liebst,
Eure Tomatigen Piraten.

Tomaten-Mail-Leaks +++2.11. BRUNCH+++

___________________________________________________________________
Von: Julf <julf@gmx.de>
Datum: 19. Oktober 2014 14:32:51 MESZ
An: Menschen in Halle <menschen@tomatenbraten.de>
Liebster Tomatenbraten,
Ich bin sehr übermüdet, deshalb entschuldige bitte die Wirrness, wichtig ist, dass du mir antwortest, ob du Dienstag zum Besprechen da sein wirst oder nicht (siehe zweiter Absatz nach diesen Absatz). Wenn du nicht sprechen willst, kannst du trotzdem vorbei kommen und dabei zusehen wie wir uns gegenseitig zärtlich das Hirn rausstreicheln.
Venezuela* war supersonnigsupergeil, klasse Strand, entspannte Leute, die Einhörner waren ein bisschen störrisch aber irgendwas ist ja immer. Auf die tust-du-Liste kommt aufgrund der hohen Nachfrage auch wieder bei den Venezuelatagen: mehr Rezepte in das WordPress einflauschen**. Ich wünsche mir außerdem das Aubergine-Herings-Rezept von S.! Das fette Kürbisragout von H. muss ran und achttausend Mark! Das Reinstellen auf den Blog übernehme ich dann. (Achttausend Mark ist ein offizielles Synonym für "noch mehr Rezepte, die ihr in letzter Zeit zu Nahrung geformt habt".)
K. warf in den Raum: Dienstag großes Treffen fürs Brunch***. Der Brunch ist ja dann noch ne Weile hin, aber vielleicht habt ihr organisierten Leutchen das ja schon ins Muttiheft eingepflegt und ein Rückzieher ist nicht mehr drin - aber schreit mal bitte kurz: läuft oder amarschkannstevergessen, Inge! Ansonsten: Dienstag 19Uhr bei mir.
Einen sonnenhaftigen Sonntag wünschend,
Euer Ulf mit J
Julf.
______________________________________________
*  Wir hatten zu den Venezuelatagen ein kleines sonntägliches Brunchbuffet mit Soljanka und Nussbraten und Linsenspaß und tollen Aufstrichen für die letzten Teilnehmenden der Konferenz hingestellt. Coole Leute – wenn auch sehr wenige Leute – und super entspannte Stimmung. Das hat gefetzt.
** Wir versprechen wirklich bald wieder neue Rezepte einzupflegen, aber momentan haperts einfach an der Zeit. Sorry, Leute!
*** AM SONNTAG IST WIEDER BRUNCH! KOMMT ALLE AM 2. NOVEMBER UM 11 UHR IN DIE GOLDENE ROSE UND SCHLAGT EUCH DIE MÄGEN VOLL!

“Iss widdorr Branschzeit!”

– würden die HallenserInnen sagen. Verstopfte S-Bahnen, weil Horden LeipzigerInnen an den Futtertrog wollen, Verkehrschaos, naja, Ihr kennt das ja. Also kommt rechtzeitig am Sonntag, 28. September, 11 Uhr in die Goldene Rose und alle werden froh.
Ohne Mist und Flachserei: Am Wochenende in Leipzigs Westen günstig vegetarisch brunchen gewesen und angesichts einer leicht gekräuselten Augenbraue munkeln gehört “Na, der Tomatenpiraten-Brunch ist halt das Non-plus-ultra!”
HA! Dicke Stolzbrust. Dank und Gruß an den Lobverteiler.

Hattet Ihr einen güldenen Sommer? Wir hatten einen güldenen Sommer! Zwischendrin waren wir zum Fahrradkino im Moritzburggraben und zum Greenpeace-Geburtstag, aber der letzte reguläre Brunch ist auch schon wieder zwei Monate her. Umso mehr freuen wir uns auf die Regelmäßigkeit, die das Herbst/Winterhalbjahr so mit sich bringt. In fünf Monaten werden wir auch schon VIER JAHRE ALT! Holla, die Waldfee. Da sind andere Tomaten in unserem Alter schon ganz schön verschrumpelt.

Bis es soweit ist, stehen noch ein paar Brunchs an. Habt Ihr Wünsche? Anregungen? Irgendwas, das wir mal wieder kredenzen sollen? Irgendein Thema, das wir in den Vordergrund rücken könnten? Wollt ihr mal Musik bei uns auflegen? Habt ihr eine spannende Veranstaltung, die ihr von uns becatert haben möchtet? Wir sind offen für Vorschläge.

Ahoi und bis Sonntag!

Sommerzeit Traurigkeit **20.7. Brunch**

Liebe PflanzenfresserInnen, Hamsterbacken und Zuckerschnuten,

super nachträglich noch ein fett mit Kandiszucker überzogenes DANKE für die Zauberhaftigkeit des letzten Brunchs. Uns hat’s gefallen, euch hoffentlich auch!

Im Juni fand die Fete de la Musique mit uns statt und ein überzeugender Teil der PiratInnen war einfach nicht totzugrillen –  manche haben wirklich bis weit in die Nacht (Abbau war dann gegen 2.45 Uhr) vegane Würste und Gemüsespieße immer wieder immer weiter auf den Grill geschmissen, um die Tanzfreudigen im Gasometer satt zu machen. Vielleicht ist euch aufgefallen, dass wir unseren Nudelsalat sowie die Tzaziki-Kartoffeln in essbaren Waffeln gereicht haben. Die Dinger sind sogar vegan, recht günstig und weniger umweltarschig als Papp- oder Plasteteller.
Immer wenn wir Veranstaltungen außerhalb der Goldenen Rose mit Essen versorgen, brechen Diskussionen rum um Besteck und Geschirr vom Zaun: Wie wollen wir das machen – Plasteteller, gar keine Teller, richtige Teller nehmen und eine Waschstraße errichten, aber wir wollen doch keine Dienstleistenden sein und woher nehmen wir das Wasser, was ist überhaupt machbar, was können wir mit unserem CO2-Fußabdrucksgewissen vereinbaren und PIPAPOOO. Mit den essbaren Waffelschalen und den Holzgabeln haben wir jetzt eine praktikable Lösung gefunden und finden das supercool. Wenn ihr vielleicht noch irgendwelche Tipps habt oder euch irgendwann mal was auffällt, was wir cooler handhaben könnten, dann lasst uns das bitte wissen, ja?

Veranstaltungen wie die Fete gehen dann natürlich auf Kosten des regulären Brunchs – deshalb auch die Überschrift. Bisschen traurig ist das schon, aber ey Sommer – da meinen ja die meisten Leute eh, dass sie wegen der Hitze kaum was zu sich nehmen können. Außerdem gibt es ja so viele andere spandere Aktivitäten außer Essen, die man bei prallem Sonnenschein machen kann, oder? Trotzdem **TROMMELWIRBEL** konnten wir einen Julitermin finden und hoffen, dass das nicht der letzte in diesem Sommer bleibt. Zu dem Termin haben wir auch wieder unsere Kochbücher dabei, die ihr gegen eine Walgesangsperformance mit integriertem Kopfstand oder einer kleinen Spende mit nach Hause nehmen könnt.

Sonntag, 20. Juli, wie immer 11 Uhr in der goldigsten Rose der Welt. Es soll hunderttausend Grad warm werden, also steht der Brunch unter dem Motto “Fresheste Freshness”. Freut euch auf Smoothies, Salate und Suppen.
Kommt rum, wir freuen uns, wenn ihr da seid.

Highfive und Cheers und auf bald,
Eure sonnenvergrillbrutzelten, feuerroten Tomaten

 

 

 

Jeder Frühling hat nur einen Mai(-Brunch)!

Uns wurde zugetragen, die Gerüchteküche würde brodeln – Gibts denn die Tomatenpiraten überhaupt noch? So ein Quatsch – Das einzige, was brodelt, sind unsere überquellenden Kochtöpfe! Der Frühling ist da und alle wollen wieder in der Rose oder vor der Rose sitzen und vegan schlemmen! Das machen wir mit euch am 4. Mai ab 11Uhr, wenn die Gemüsekombüse wieder öffnet. Wie immer wird es Suppen, Salate, Brote, Aufstriche, Kuchen, Süßes und was uns sonst noch einfällt zum Verputzen geben. Kommt nicht zu spät, wenn ihr was abbekommen wollt und seid lieb zu uns, wenn wir uns durchdrängeln, um Essen aufzufüllen. Wir sind auch lieb zu euch.

Kleines Update noch zum Nachwuchs-Aufruf: Uns haben ein paar Neulinge erreicht und wir sind happy as hell, yeah! Natürlich darf weiterhin jede und jeder gern mitmachen. Steckt uns heimlich eure Emailadressen zu und wir antworten kichernd mit einem Liebesbrief.
Wir bitten noch um Aufmerksamkeit für ein wundervolles Projekt in Halle, für das unsere letzte Piratin von Bord sprang: Sie pflanzt jetzt lieber Pflanzen statt sich nur um deren Zubereitung zu kümmern. Und zwar in der Alten Stadtgärtnerei (Am Galgenberg 2), wo auch IHR am 7. Mai beim Tag der offenen Tür mehr über das Pflanzenpflanzen erfahren könnt. Seit März 2014 hat der Verein einen Nutzungsvertrag für die 2.000qm Fläche und die Betreibenden haben große Pläne: Neben einem Bienen-Kultur-Garten, einem Natur-Kinder-Garten und Erlebnis-Garten soll die Fläche vor allem auch für Ökologischen Anbau und als Schau-Garten dienen. Pflanzen pflanzen finden wir großartig und wünschen den Leuten von Alte Stadtgärtnerei – Raum für nachhaltige Gartenkultur V. i. G. die erfolgigsten Erfolge! Bis der Blog entsteht, könnt ihr das Projekt erstmal hier auf Facebook besuchen.

So. Ein bisschen Spucke ist noch übrig, um euch das beste Gutelaunelied vom Mai zu trällern (siehe unten) – wir sehen uns am Sonntag, kommet in Scharen, wir freuen uns auf Euch!


Yours Sincerely
The Tomato Piratos

 

Nachwuchs wanted!

Kein Brunch im Februar, kein Brunch im März und im April ist es schon wieder ruhig in der Gemüsekombüse – alle sind so furchtbar beschäftigt und ausgelastet. Wir hatten im letzten Monat noch zwei Veranstaltungen gecatert, nämlich das Abschlusskonzert der Bildungswoche von Halle gegen rechts und die arty farty Buchgala der “Optischen Enttäuschungen” (erotischstes Buch des Jahres!). Dazu kommt: Unsere Reihen lichten sich! Ganz ehrlich Leute, Tomädchen vermehren sich nicht von allein, wir wünschen uns piratige Unterstützung, sonst müssen wir den Laden dicht machen und das Universum explodiert und überhaupt!!1111!!!1!einself!!!!!11!11!!!!

 

traurige Tomate

Okay, so superdrastisch ist es nicht, aber wir würden uns mächtig freuen, wenn wir mal ein paar neue Gesichter begrüßen dürften. Wie das geht? Ihr könntet einen kleinen Liebesbrief in unser Gästebuch schreiben und uns eure Kontaktdaten hinterlassen – den Beitrag sehen dann nur wir und keine weiteren BesucherInnen der Seite. Oder, wenn euch das mit dem Internet zu unpersönlich ist, ihr sprecht einfach beim nächsten Brunch jemanden hinter der Theke an und schwupp, seid ihr im Boot. Wir treffen uns dann zum Plenum, bequatschen die nächste Aktion und kochen gemeinsam. Das soll jetzt nicht verzweifelt klingen, aber wir können auch gern Schnaps zusammen trinken oder bei gemeinsamen Ausflügen auf die Peißnitz allen Nutrias liebevoll das Fell wegstreicheln. Meldet euch einfach, wenn ihr ein/zwei Hände zum Schnippeln und Lust auf die antikapitalistische, vegane
Weltrevolution ohne Stock im Hintern drin habt.
Heidyho, Herzen und bis bald!

 

 

(Einen neuen Termin gibt es für den April aber trotzdem nicht. Wer sich darüber hinwegtrösten möchte, kann sich ja mal unser Kochbuch reinziehen: Zusammen mit dem wundervollen Papka-Verlag haben wir vor einiger Zeit unsere gesammelten Lieblingsrezepte veröffentlicht. Ganz im DIY-Prinzip ist jedes Exemplar ein Unikat und aus wiederverwendeten Pappen, die sonst ihre vorerst letzte Ruhestätte im Müll gefunden hätten. Bestellen könnt ihr unser Meisterwerk über Papka, könnt es direkt nach pay-what-its-worth-Prizip bei unseren Brunchterminen mitnehmen oder >>hier selbst ausdrucken und basteln. An den Kochtopf, fertig, los und schmecken lassen!)

TomatenpiratenSauce!

3 Jahre kommt ihr nun schon zu TomatenSauce und mehr veganen Leckerbissen. Ein Grund zu feiern! Band, DJs und der weltberühmte Tomatenpiraten-Supershot werden euch den Abend versüßen. Der Eintritt ist frei.

TP_FlyerPlakat_TP

oben:
// Choirs 
Pop&Indie – LE
// Ted Adrett 
Rock&Roll Rhythm&Blues Ska&Reggae Soul&Beat – HAL
// DJ Stackenblochen 
Tanz-freundlich&Genre-feindlich – HAL
unten:
Techhouse&Deeptech – HAL
// Plestic 
(Funkturm Halle) Techno&House – HAL
Wir freuen uns auf euch😉